Antrieb | Berge ebnen

Mit herkömmlichen Tandemfahrrädern erreichen durchschnittlich trainierte Personen eine Durchschnittsgeschwindigkeit von rund 35 km/h. Unter gleichen Bedingungen erreicht der Läufer 40 km/h an - nicht als berechneten Durchschnitt, sondern, sondern als konstant gehaltene Reisegeschwindigkeit, realisiert durch einen leistungsverzweigten Hybridantrieb.
Von den Pedalringen verläuft ein sauberer Zahnriemen in ein Zwischengetriebe. Von hier aus treibt ein zweiter die 14-stufige Rohloff Speedhub im Hinterrad an.
Das Zwischengetriebe ist ein Planeten-Differenzialgetriebe mit drei Elektromaschinen. Bergauf unterstützt es den Fahrer, bergab kann es kinetische Energie in elektrische zurückgewinnen.